Zum Hauptinhalt springen

Liebe Handballfreunde und Fans,

Etwas abgewandelt von Monty Pythons „Always Look on the Bright Side of Life“ soll es für die Frauen nach der sehr guten letzten Saison dieses Jahr  „Always Look on the Bright Side of Handball“ heißen. „Stell dich auf die Sonnenseite des Handballs“.

  • Egal, ob heuer das zweite Jahr schwerer als das erste Jahr wird, weil  die Gegner uns inzwischen kennen.  
  • Egal, ob der Trainer grandelt.
  • Egal, ob Mitspielerinnen aus schulisch-, studien-, arbeits- oder verletzungsbedingten Hinderungsgründen die Vorbereitung für sich nicht optimal mitgestallten können.
  • Egal, wie schweißtreibend und anstrengend die Vorbereitung auch ist. Aus geheimen Gründen (Spitzenvereine schotten sich ja auch oft  im Training ab) wird aber nicht erwähnt, was wir alles in der Vorbereitung anstellen.
  • Egal, ob man auf überhart einsteigende Gegner treffen wird - ja, die gibt’s in dieser Liga.
  • Egal, ob Spiele mal blöd verloren werden.
  • Egal, ob Unparteiische im Spiel zum falschen Zeitpunkt eine Regelauslegung ungünstig auslegen.
  • Egal, wenn der eingangs erwähnte grandelte Trainer eine Spielerin auf einer ihr ungeliebten Position einsetzt.
  • Egal, ob aktive Spielerinnen die Mannschaft verlassen haben.
  • Egal, dass aufgrund einer fehlenden A-Jugendmannschaft jugendliche Spielerinnen in die aktive Mannschaft eingeführt und integriert werden. Schließlich ist die Mannschaft in der Lage, Abgänge zu kompensieren und hat bereits in der letzten Runde in beispielhafter Manier junge Eigengewächse ins Training und in die Spiele mit aufgenommen. Maßgeblich für den Erfolg ist, weil sich aktive Spielerinnen jugendliche Spielerinnen als „Patentanten“ zur Verfügung stellen.
  • Egal, dass deswegen unser Kader aus 21 (einundzwanzig) Spielerinnen besteht.
  • Egal, ob das dem Trainer Kopf zerbrechen macht oder nicht, wen er aufstellt und einsetzt.
  • Nicht egal ist uns ein Dankeschön an die Fans.
  • Nicht egal sind uns Teamgeist und Spaß im Training und Spiel.
  • Nicht egal ist uns ein Dankeschön an die Sponsoren: LIEB Holzbau GmbH&Co.KG | VELUX Fenster |
  • m&i Fachkliniken Hohenurach

Abgänge: Annika Geiger (Karriereende, wird ihr Wissen aber weitergeben), Isabella Molnar, Verena Keller.
Zugänge: Maren Menden, Christin Schätzle (HSG Konstanz)
Eigene Jugend: Laura Brenner, Svenja Reichert, Tabea Kuder, Lea Schwegler

Trainer: Rudi Porstendörfer
Bolz druff!

… zurück