Zum Hauptinhalt springen

Matze Knop kommt!

Matze Knop präsentiert sein neues Programm:
MATZKNOPIEN (Komm mit, ich zeig Dir was!)

Ort: Schillerhalle, 72581 Dettingen 

Vorverkauf erfolgt über:
Volksbank Ermstal-Alb eG und
EVENTIM

Datum: Sa., 23.11.2019

Preis Vorverkauf: 29,70 €

Preis Abendkasse: 33,00 €

Absetzung des Spielbetriebes ab sofort

Jugendspielbetrieb ab sofort beendet, Spielbetrieb der Männer und Frauen wird vorerst ausgesetzt

Der Handballverband Württemberg  und weitere Landesverbände sowie Handball Baden-Württemberg beschließen mit sofortiger Wirkung:

• Der Jugendspielbetrieb der Saison 2019/2020 ist ab sofort beendet.

• Der Spielbetrieb der Männer- und Frauen-Mannschaften wird ausgesetzt.

• Nicht notwendige Sichtungsveranstaltungen, Sitzungen, Tagungen, Fortbildungen (HVW/HBW auch  Lehrgangsmaßnahmen, Fördergruppen, etc.) finden bis auf weiteres nicht statt.

Spätestens bis zum 19. April 2020 wird die mögliche Wiedereinsetzung des Spielbetriebs der Männer und Frauen oder die Wertung der Saison 2019/2020 in den jeweiligen Landesverbänden beschieden und veröffentlicht.
 

Begründung für das Vorgehen ist die neue Gesamtlage:

1. Die WHO hat gestern Covid-19 zur Pandemie erklärt.

2. Die 2. Handball-Bundesliga Männer sagt den 25. Spieltag am Wochenende ab.

3. Die Handball-Bundesliga Frauen sagt den Spieltag am Wochenende 14./15. März ab.

Spieltechnische Ausgangslage:

Auch wenn wir wollten und könnten: Wir schaffen es nicht mehr aufgrund der unterschiedlichen Entscheidungen der Kommunen bzw. der Gesundheitsbehörden vor Ort einen flächendeckenden Spielbetrieb aufrecht zu erhalten und durchzuführen.

Prävention ist keine Hysterie und Ignoranz kein Mut.

Unabhängig von der Entscheidung der Kultusminister - der Ministerpräsidentenkonferenz, hat sich die Entscheidungsgrundlage gerade auch für den Sport und den Handball in Deutschland gravierend verändert. Denn die WHO hat am 11. März 2020 den Pandemiefall ausgerufen. Dynamische Entwicklungen bedürfen vorausschauender Abwägungsentscheidungen. Es stellt sich somit nicht mehr die Frage des richtigen Zeitpunktes, wann eine solche Entscheidung gefällt werden muss, sondern wer es gut macht und wer es schlecht macht.

Durch unsere Entscheidung wollen wir nicht nur der Verbreitung des Corona-Virus sondern der "Infektion mit Angst" entgegenwirken. Spahn: "Jeder Deutsche kann und sollte mithelfen, das Corona-Virus zu verlangsamen." Wir Handballer wollen bei diesem Ziel aktiv mitwirken und hoffen, dass diese Krise uns allen hilft die Solidarität untereinander zu stärken.

Hans Artschwager
Präsident Handballverband Württemberg
Sprecher der Landesverbände im DHB

TSV Dettingen beendet die Saison auf Platz 4

 

Abschlusstabelle

PlatzMannschaftSpieleSUNTorePunkteP/Sp*100Td/SpT/SpPosKrit
1HSG Owen-Lenningen181512555:44531:5172,2611,13083,3 
2HT Uhingen-Holzhausen171304592:51426:8152,9458,83482,4 
3EK Bernhausen161006567:50420:12125,0393,83543,8Td/Sp
4TSV Dettingen/Erms16925436:41620:12125,0125,02725,0Td/Sp
5TSV Urach 1847191108572:56922:16115,815,83010,5 
6tus Stuttgart17827422:42918:16105,9-41,22482,4 
7TSV Grabenstetten 191317728466:48716:1894,1-123,52741,2 
8HSG Ebersbach/Bünzwangen186210461:50114:2277,8-222,22561,1 
9TB Neuffen196211521:54014:2473,7-100,02742,1 
10TSV Wolfschlugen 2185112504:52311:2561,1-105,62800,0 
11TV Altbach175012444:53210:2458,8-517,62611,8 
12TSV Neckartenzlingen163013410:4906:2637,5-500,02562,5 

Diese Abschlusstabelle wurde wie folgt berechnet:
1. Punktequotienten P/Sp*100 (Punkte/Spiele*100)
2. Bei gleichem Punktequotienten der Direkte Vergleich falls alle Spiele der betreffenden Mannschaften ausgetragen/gewertet wurden.
3. Falls nicht alle Spiele der betreffenen Mannschaften ausgetragen wurden nach dem Torverhältnisquotienten (Td/Sp*100) und falls dieser gleich ist nach dem Torequotienten (T/Sp*100).
Fehlt bei einer Mannschaft die Platzierungsziffer, so ist sie mit der/den vorderen Mannschaften auf dem gleichen Platz.

 

Die Corona-Pandemie beherrscht derzeit das öffentliche Leben weltweit. In allen Bereichen müssen Menschen mit allerlei Einschränkungen zu Recht kommen. So auch die Handballabteilung des TSV Dettingen. Am 20 April wurde die Bezirksligasaison vom HVW offiziell für beendet erklärt. Die Handballer aus Dettingen beenden die Runde also auf Platz 4, was dem vor der Saison durch die Mannschaft ausgesprochenem Minimalziel entspricht.

In den letzten Spielen konnten die Männer vom Trainergespann Wittenberg/Kramer immer besser zu ihrer Form finden, was den Abbruch der Saison natürlich umso ärgerlicher macht. „Wir hatten einen tollen Lauf zum Ende hin. Meine junge Mannschaft konnte zeigen, welches Potenzial in ihr steckt. Wir hätten noch die Chance gehabt ein bis zwei Plätze gut zu machen, vor allem wenn man den direkten Vergleich mit Bernhausen berücksichtigt hätte, aber so ist das nun mal“, resümiert Cheftrainer Wittenberg das Abschneiden seiner Mannschaft. Auch Abteilungsleiter Herbert Fritz gibt sich zufrieden mit dem Verlauf: „Wir hatten einen schweren Start durch den kurzfristigen Trainerwechsel und mussten zudem viele Spieler aus der Ois Bee integrieren.  Dann  hatten wir noch mit längerfristigen Verletzungen umzugehen. Daher ist dieser vierte Platz absolut in Ordnung.“ Die Leistungen der jungen Mannschaft waren allerdings variabel über die Saison. Oftmals konnte man durch Spielwitz und leidenschaftliche Abwehrarbeit überzeugen, in anderen musste man leider der mangelnden Erfahrung Tribut zollen. Mit dem deutlichen Derbysieg über den Lokalrivalen aus Grabenstetten konnte allerdings ein ansehnlicher Schlusspunkt unter die Saison gesetzt werden, der den Handballfans im Ermstal hoffentlich in Erinnerung bleiben wird.

An dieser Stelle möchte sich die Mannschaft bei der zuverlässigen und lautstarken Unterstützung in der Neuwiesenhalle bedanken. Die Fans und Zuschauer in Dettingen waren in dieser Saison einmal mehr der 8. Mann hinter der Mannschaft, durch den der ein oder andere Punkt in der Neuwiesenhalle behalten werden konnten. Nun ruht der Ball erst einmal in der Neuwiesenhalle, doch hinter den Kulissen wird unermüdlich für eine Neuaufstellung gearbeitet, denn die neue Saison wird irgendwann beginnen – so viel steht zumindest fest.

Bis dahin,

Eure M1

Dettinger Handballfrauen landen nach vorzeitigem Saisonende auf Platz 10

Lange ist es her seit dem die Goißgirls das letzte Mal einen Ball in der Hand hielten. Die Corona-Pandemie und deren Einschränkungen machen es seit dem 20. April unmöglich, den Handballsport weiterhin auszuüben. Für die Dettinger Frauenmannschaft besonders schade, da sie die Saison nicht so beenden konnte, wie sie es hätte tun können. Auch Trainer Matthias Haas war davon überzeugt, dass man die letzten zwei Spiele gegen die Mannschaften von Vaihingen und Plieningen durchaus hätte gewinnen können und somit die Saison gut zu Ende gebracht hätte.

Als man im September in die Saison startete, hatte man sowohl spielerisch als auch zwischenmenschlich einige Probleme. Es folgte eine Niederlage nach der anderen und nur wenige Spiele konnte man für sich entscheiden. Die hohe Heimniederlage mit über 10 Toren gegen den SV Vaihingen am 24.11.2019 brachte das Fass letztendlich zum Überlaufen. Daraufhin beschloss die Mannschaft einstimmig, dass eine Zusammenarbeit mit dem Trainer nicht länger bestehen kann. Dadurch verlor man nicht nur den Coach, sondern auch eine wichtige Spielerin und das mitten in der Saison. Pünktlich zum nächsten Spiel gegen die TG Nürtingen wurden die Goißgirls gleich von zwei altbekannten Gesichtern unterstützt. Neben Annika Geiger, die als Spielerin zurückkehrte, erklärte sich der Jugendtrainer Matthias Haas dazu bereit, die Frauen in dieser Notsituation zu unterstützen. An dieser Stelle nochmal ein großes Dankeschön dafür. Doch ein neues Trainingskonzept, einige Positionswechsel und die fehlende Routine der Mannschaft gestalteten auch die folgenden Spiele schwierig. Im Januar 2020 bekam die Mannschaft weitere Unterstützung von Kevin Maisch, der neben des Torhüterinnentrainings auch die Funktion des Co-Trainers übernahm. Mit großem Zusammenhalt und Kampfgeist meisterte man ein Spiel nach dem anderen, mal mit und mal ohne Erfolg. Kurz vor Abbruch der Saison ereignete sich Trainer Matthias Haas‘ persönliches Highlight: Der Heimsieg gegen den Tabellendritten SG Esslingen. Mit einem 23:21 entschied man die spannende Partie für sich. Dieser Sieg bleibt sowohl den Trainern als auch der gesamten Mannschaft in guter Erinnerung.

Alles in allem kann man nach der Achterbahnfahrt, die die Frauenmannschaft durchlaufen musste, mit einem Tabellenplatz im unteren Drittel zufrieden sein. Nichtsdestotrotz hätte man sehr gerne an die gute Leistung des letzten Spiels angeknüpft, um in der Tabelle noch etwas weiter hoch klettern zu können. Durch den Ausbruch des Coronavirus war dies leider nicht mehr möglich. Doch in Zeiten wie diesen wird deutlich, dass die Gesundheit des Menschen an erster Stelle steht. Es gibt wichtigere Dinge im Leben, als einen guten Platz in der Tabelle zu erreichen. Vielmehr geht es darum, in schweren Zeiten zusammenzuhalten und sich gegenseitig Respekt zu erweisen.

In diesem Sinne möchte sich die Mannschaft bei den Fans für die zahlreiche Unterstützung über die gesamte Saison bedanken. Der Handballsport wird auf jeden Fall weitergehen- wann und in welcher Form auch immer. Die Handballfrauen freuen sich jedenfalls auf ein Wiedersehen!

Vorbericht Wochenende 14.03.20 + 15.03.2020

Jetzt geht es zur Tormaschine der Liga

 

Mit dem Derbysieg in der Tasche werden unsere Jungs am Samstag gegen das Team der Stunde zum Auswärtsspiel fahren.
Der EK Bernhausen hat momentan einen echten Lauf und konnte beim Tabellenzweiten am Wochenende einen 33:54 Sieg einfahren. Vermutlich das Ergebnis des Jahrzehnts!!!
Coach Wittenberg wird sich seine Gedanken machen, mit welcher Taktik der 7 Mann Angriff (Bernhausen nimmt bei jedem Angriff den Torhüter raus) gestoppt werden soll. Der Sieger der Partie wird sich nächste Woche dann auf Platz 3 der Bezirksliga wiederfinden.
Die Jungs hoffen auf die Dettinger Fans.

Vielen Dank an unsere weibliche E-Jugend, die am Samstag mächtig für Stimmung sorgte.

Folgende Spiele finden am Wochenende statt:

M-BL

 

Sa, 14.03.2020

19:45

EK Bernhausen

TSV Dett./Erms

mJB-BL

 

Sa, 14.03.2020

12:30

JANO Filder 2

TSV Dett./Erms

mJC-BK

 

Sa, 14.03.2020

14:30

HSG Owen-Lenn

TSV Dett./Erms

mE1-J

 

So, 15.03.2020

14:00

Spieltag bei RW Neckar

 

wJC-BL

 

So, 15.03.2020

14:00

TV Nellingen

TSV Dett./Erms

wJB-KLA

 

So, 15.03.2020

16:00

TV Nellingen 3

TSV Dett./Erms

Vorbericht 07.03.2020 TSV Dettingen/Erms : TSV Grabenstetten

Dettingen vor Derbykracher gegen Grabenstetten

Lange haben die Dettinger und wohl auch der Gegner auf diesen Moment gewartet – und nun rückt er in greifbare Nähe. Das Aufeinandertreffen zweier Teams, deren Verhältnis sich durch eine lang gewachsene Rivalität auszeichnet. Also schnallen Sie sich an, liebe Zuschauer, denn es ist Derbyzeit in der Neuwiesenhalle: Der TSV Grabenstetten kommt!

Die Bezirksligasaison geht langsam aber sicher in den Endspurt, doch auf zwei Heimspiele können sich die Fans der Ermstäler noch freuen – und das Erste am Samstag hat es gleich in sich. Die Duelle mit Grabenstetten in den vergangen Jahren waren immer von einer unglaublichen Intensität und Spannung geprägt, worauf sich die Fans auch dieses Mal wieder einstellen können. Von Vorbedingungen und Ausgangslagen der Mannschaften könnte an dieser Stelle viel geschrieben werden, doch das alles hat am Samstag keine Bedeutung, denn der oft zitierte Satz „Ein Derby hat seine eigenen Gesetze“  trifft bei diesem Spiel vollkommen zu. Am Samstag wird der größere Wille über Sieg oder Niederlage entscheiden.

„Das sind die Spiele, für die man sich Woche für Woche ins Training begibt. Ein Lokalrivale, eine volle Halle und hitzige Stimmung. Was will man mehr?!“, freut sich Abwehrchef Daniel Hail auf Samstag. In der Tat wird die Stimmung in der Halle ein entscheidender Faktor sein. „Wenn die Neuwiesenhalle heiß ist, haben wir einen großen Vorteil“, so Hail weiter. Dies zeigte sich auch zuletzt gegen die tus Stuttgart, als ein starker Gegner mit lautstarker Unterstützung der Neuwiesenhalle bezwungen werden konnte.

Es ist angerichtet: Dettingen gegen Grabenstetten, Tal gegen Alb, Goisköpf gegen Höllablitz – wie auch immer man diese Begegnung bezeichnen möchte, eines ist jedenfalls ganz klar: Am Samstag um 20 Uhr wird es heiß in der Neuwiesenhalle und die Mannschaft ist bereit!

Eure M1

Vorbericht Sonntag 01.03.2020

Dettingen gastiert in Wolfschlugen zu ungewohnter Zeit

Am kommenden Sonntag um 13 Uhr muss die erste Männermannschaft des TSV Dettingen bei der Württembergligareserve aus Wolfschlugen antreten. Da das Hinspiel souverän gewonnen werden konnte, sollen nun auch die Auswärtspunkte gegen Wolfschlugen mit ins Ermstal genommen werden.

Hierbei wollen die auf Platz fünf verorteten Dettingen den Anschluss an die Spitzengruppe wahren und ein gutes Gefühl für die anstehenden Derbys gegen Grabenstetten und Urach schaffen. Zentral wird einmal mehr die Beinarbeit in der Deckung sein. „Wolfschlugen spielt einen klassischen Offensivhandball gegen eine 3:2:1. Das bedeutet viele Übergänge an den Kreis. Darauf müssen und werden wir uns einstellen“, gibt Co-Trainer Holger Kramer vor.

Dettingen hofft auf zahlreiche Unterstützung von den heimischen Fans, da das Spiel am Sonntag um 13 Uhr angepfiffen wird. „Eine durchaus ungewohnte Zeit für uns, das stimmt“, bemerkt Kreisläufer Bastian Schmauder. „Daher müssen wir hochkonzentriert ans Werk gehen“, so Schmauder weiter. Hinter dem Einsatz von Torhüter Ellinghaus, der unter der Woche einen Magen-Darm Infekt erlitt, steht noch ein Fragezeichen – ansonsten kann das Gespann Wittenberg/Kramer auf einen vollen Kader zurückgreifen. Ein entscheidender Umstand, denn in der sehr engen Tabelle der Bezirksliga will man sich weiter oben etablieren. Ein Sieg ist hierfür die Voraussetzung.

Eure M1

Dettingen vor wichtigem Heimspiel

Die Männer 1 des TSV Dettingen erwarten zum anstehen Heimspiel am Samstag die tus Stuttgart. Ein Gegner, den man schlagen muss, will man den Abstand zur Spitzengruppe wieder verringern. Das Hinspiel endete nach einem dramatischen Verlauf in der Schlussphase mit einem glücklichen Remis.

Die Gäste aus Stuttgart rangieren derzeit auf Rang 4 – der TSV Dettingen auf Platz 6. Da die Tabelle der Bezirksliga sehr umkämpft und eng ist, will man durch einen Sieg den Kontakt zu den vorderen Plätzen halten. Hierbei unterstützen soll abermals die lautstarke Neuwiesenhalle. „Auswärts haben wir uns gegen die langsame Spielweise von Stuttgart sehr schwer getan“, weiß  Marco Weinschenk. Ein Umstand, der diesmal anders sein soll.

Stuttgart verfügt über einen spielstarken Rückraum, der es versteht das Tempo zu verschleppen und in der Kleingruppe zu agieren. Die Defensive der Hausherren wird daher besonders gefordert sein. „Wir müssen die Eins-gegen-Eins Situationen für uns entscheiden, das wird sehr wichtig“, fordert Wittenberg von seinen Männern.

Auf Seiten der Ermstäler gilt abermals die Maxime, sich auf seine Stärken zu verlassen und das Spiel mit der nötigen Portion Selbstvertrauen zu gestalten. Der Grundstein hierfür wurde unter der Woche im Training bereits gelegt. Die Mannschaft auf zahlreiche Unterstützung in der Neuwiesenhalle. Anpfiff ist um 20 Uhr.

Vorbericht Wochenende 15.02.20 - 16.02.20

Vorbericht für nächstes Wochenende:

 

Großes Handballwochenende in der Neuwiesenhalle

 

Am kommenden Wochenende werden die Dettinger Handballer noch einmal richtig zur Harzkugel greifen. Am Samstag und Sonntag werden viele Spiele in der Neuwiesenhalle stattfinden.
Nach dem spielfreien Wochenende trifft unsere M1 am Samstagabend auf die TUS Stuttgart. Im Hinspiel konnten unsere Jungs ein Unentschieden unterm Fernsehturm verbuchen. Jetzt sollen aber beide Punkte in der Neuwiesenhalle bleiben.
Die TUS wurde zu Saisonbeginn mit als Titelfavorit gezählt. Nach den Niederlagen gegen Lenningen und Holzhausen finden sich die Hauptstädtler mit 12 Minuspunkten auf Platz 4 der Tabelle wieder. Und genau um diesen Platz geht es für uns am Samstag. Mit einem Sieg könnten die Jungs von Jörg Wittenberg an der TUS Stuttgart vorbei ziehen.
Im Vorspiel trifft die Ois Bee auf den Tabellenführer der Bezirksklasse TSV Zizishausen 2. Das sind sicher nicht die Punkte die geholt werden müssen. Doch unverhofft kommt manchmal oft.
Um 16 Uhr werden unsere Frauen auf den TSV Köngen 2 treffen. Nach dem Sieg im letzten Spiel gegen die SG Heli 2 soll nun im Abstiegskampf nachgelegt werden.
Den Spieltag wird die weibliche C-Jugend am Samstag gegen den SV Vaihingen beginnen. Nach der besten Saisonleistung am letzten Samstag steht nun gleich das Rückspiel gegen den gleichen Gegner an (Nachholspiel aufgrund Hochwasser).
Am Sonntagabend wird um 17 Uhr die männliche B-Jugend den Tabellenführer SG Heli herausfordern. Nach dem Auswärtssieg in Vaihingen wollen die Jungs dem Ligaprimus möglichst lange Paroli bieten.

 

Folgende Spiele finden am Wochenende statt:

mE1-J

 

Sa, 15.02.2020

16:00

Spieltag in Wernau

wJC-BL

 

Sa, 15.02.2020

10:00

TSV Dett./Erms

SV Vaihingen

gJD-BL

 

Sa, 15.02.2020

11:30

TSV Dett./Erms

TSV Wolfschlu.

gJD-KLC

 

Sa, 15.02.2020

13:00

TSV Dett./Erms 2

TSV Wolfschlu. 2

mJC-BK

 

Sa, 15.02.2020

14:30

TSV Dett./Erms

TSV Wolfschlu.

F-BK

 

Sa, 15.02.2020

16:00

TSV Dett./Erms

TSV Köngen 2

M-BK

 

Sa, 15.02.2020

17:45

TSV Dett./Erms 2

TSV Zizishaus. 2

M-BL

 

Sa, 15.02.2020

20:00

TSV Dett./Erms

tus Stuttgart

M-KLC-1

 

So, 16.02.2020

13:00

TSV Dett./Erms 4

TSV Zizishaus. 3

wJB-KLA

 

So, 16.02.2020

15:00

TSV Dett./Erms

TSV Wolfschlu.

mJB-BL

 

Sa, 15.02.2020

17:00

TSV Dett./Erms

SG He-Li

M-KLB-1

 

So, 16.02.2020

17:00

TSG Münsingen

TSV Dett./Erms 3

wE-J

 

So, 16.02.2020

10:00

Spieltag in Uhingen/Holzhausen

 

Vorbericht 01.02.2020 Männer 1

Dettingen vor schwerer Auswärtshürde

Am kommenden Samstag muss der TSV Dettingen beim Tabellenzweiten, dem HT Uhingen-Holzhausen sein Können unter Beweis stellen. Im Hinspiel hagelte es ein deftiges 27:40 für den TSV.

Beim Hinspiel damals in Urach agierte die Mannschaft vom Ermstal leider ein bisschen wie das Kaninchen vor der Schlange. Das soll diesmal definitiv anders werden. „Wir müssen mutig sein und mit guter Beinarbeit verteidigen“, gibt Trainer Wittenberg die Richtung vor um gegen die körperlich deutlich überlegenen Uhinger bestehen zu können.

Wie das gelingen kann zeigte die Ermstalmannschaft in der Vorwoche beim Derby gegen Neuffen, als sie nur 23 Gegentore zuließ. Dennoch muss am Wochenende nochmals eine Steigerung her, will man die wurfgewaltigen Rückraumspieler des Tabellenzweiten stoppen. Hierfür muss der TSV leider auf 3 Säulen des Teams, Daniel Hail (pr. Gründe), Franz Molnar (krank) und Björn Ellinghaus (berufl.), verzichten. „Wir haben in Uhingen nichts zu verlieren, wir sind der Underdog. Wir wollen einfach guten Handball spielen und schauen wohin das dann führt.“, so der zuletzt stark aufspielende Tobias Beck.

Die Mannschaft hofft, dass einige Fans den langen Weg nach Uhingen finden werden, um ihr bei diesem schweren Auswärtsspiel den Rücken zu stärken. Anpfiff ist Samstagabend um 20 Uhr.

25.01.2020 TSV Dettingen/Erms - TB Neuffen

Dettingen erwartet TB Neuffen zum Derby

Am kommenden Samstag kommt es zum zweiten Aufeinandertreffen zwischen dem TSV Dettingen und dem TB Neuffen – das erste Anfang Oktober endete mit einem unglücklichen Remis für Dettingen.

Nach den zuletzt schwankenden Leistungen der Dettinger soll nun endlich wieder eine gewisse Konstanz ins Spiel der Ermstäler kommen. Mit dem TB Neuffen kommt der für dieses Vorhaben perfekte Gegner in die Neuwiesenhalle. Die Burghandballer müssen hierbei allerdings auf ihren Shooter Tim Bauknecht verzichten, der sich noch vor dem Jahreswechsel eine schwere Schulterverletzung zuzog. Die Männer vom Ermstal müssen wiederum auf ihren Abwehrchef und Kreisläufer Daniel Hail verzichten.

„Tim hat das Spiel in Neuffen damals gedreht, daran erinnert sich sicher jeder der in der Halle war“, blickt Torhüter Ellinghaus zurück. „Bis zur 50. Minute waren wir allerdings die bessere Mannschaft“, so Ellinghaus weiter.  Die Ermstalhandballer die zuletzt selbst schwankende Leistungen zeigten, wollen es diesmal besser machen, denn bei einer Niederlage würde man mit Neuffen tabellarisch die Plätze tauschen – ein Umstand der natürlich vermieden werden soll. „Wir wollen unser Potenzial endlich mal konstant auf die Platte bringen. Und dieses Vorhaben beginnt mit einer beweglichen und leidenschaftlichen Abwehrarbeit gegen Neuffen“,  weiß Trainer Wittenberg. Doch auch offensiv muss sich der TSV steigern, denn zuletzt mehrten sich die technischen Fehler und Fehlwürfe bei den Dettingern – ein Problem an dem die letzten Wochen intensiv gearbeitet wurde.

Der Umstand, dass das Spiel in der heimischen Neuwiesenhalle stattfindet, sollte allen Beteiligten zusätzliche Motivation verschaffen. Die Mannschaft freut sich daher auf ein volles Haus und laustarke Stimmung auf den Rängen. Anpfiff ist um 20 Uhr in der Neuwiesenhalle in Dettingen.

Eure M1

Vorschau Spieltag 25.01.2020 + 26.01.2020

Erstes Derby 2020 steht an

 

Am nächsten Samstag wird das erste Derby 2020 in der Neuwiesenhalle stattfinden. Mit dem TB Neuffen kommt ein sehr unangenehmer Gegner nach Dettingen. Mit Tim Bauknecht wechselte unsere Rückraumbomber am Ende der letzten Saison zu seinem Heimatverein zurück. Er war auch quasi im Alleingang für das Unentschieden im Hinspiel verantwortlich. Aufgrund einer ausgekugelten Schulter ist es jedoch fraglich ob "Baui" in dieser Saison überhaupt noch einmal eingreifen kann.
Unsere Jungs erleben gerade eine ständige Berg und Talfahrt. Ein gutes, dann wieder ein sehr schlechtes Spiel. Letzteres hatten wir vor 2 Wochen gegen die HSG Ebersbach/Bünzwangen. Die jungen Wilden wollen es am Samstag wieder deutlich besser machen und im Derby alles reinhauen.
Das Vorspiel bestreitet unsere Ois Bee gegen ein starkes Team vom TV Reichenbach 2.

Bitte unterstützen sie unser junges, nicht zusammengekauftes, Team weiter in dieser Saison. Wie gesagt, die Bäume wachsen von alleine nicht in den Himmel!!!!

Wir sehen uns am Samstag im Derby gegen Neuffen.

 

Folgende Spiele finden am Samstag statt:

gJD-BL

 

Sa, 25.01.2020

14:30

TSV Dett./Erms

JANO Filder

mJC-BK

 

Sa, 25.01.2020

16:00

TSV Dett./Erms

JSG TEAM ES

M-BK

 

Sa, 25.01.2020

17:45

TSV Dett./Erms 2

TV Reichenbach 2

M-BL

 

Sa, 25.01.2020

20:00

TSV Dett./Erms

TB Neuffen

M-KLC-1

 

Sa, 25.01.2020

14:30

TSV Neckarten. 3

TSV Dett./Erms 4

F-BK

 

Sa, 25.01.2020

16:15

TSV Neckarten.

TSV Dett./Erms

M-KLB-1

 

Sa, 25.01.2020

17:45

TSV Neckarten. 2

TSV Dett./Erms 3

wJC-BL

 

Sa, 25.01.2020

12:05

SG He-Li

TSV Dett./Erms

mJB-KLA

 

So, 26.01.2020

11:30

SKV Unterens.

TSV Dett./Erms 2

mE2-J

 

So, 26.01.2020

11:00

Spieltag in Hegensberg/Liebersbronn

 

wE-J

 

So, 26.01.2020

10:00

Spieltag in Nellingen

 

Vorschau Heimspieltag 11.01.2020

Dettingen begrüßt 2020 in heimischer Halle

Die Handballabteilung des TSV Dettingen wünscht allen Lesern, Freunden, Förderern und Sponsoren sowie allen treuen Fans ein gesundes und erfolgreiches Neues Jahr.

Am Samstag beginnt für die Handballer des TSV Dettingen das Jahr 2020 mit einem Heimspiel gegen die HSG Ebersbach/Bünzwangen. Zum Rückrundenstart soll unbedingt ein Sieg eingefahren werden, um den Anschluss an die Spitzengruppe zu halten.

Hierbei kann Trainer Jörg Wittenberg seit längerer Zeit wieder auf eine volle Bank zurückgreifen. Mit Spielmacher Robin Brodbeck und Kreisläufer Bastian Schmauder kommen  offensiv wie defensiv wichtige Säulen im Team wieder zum Tragen. Nicht mit von der Partie sein wird hingegen Abwehrspezialist Lothar Schulz. „Es wird wichtig sein direkt mit voller Konzentration zu Werke zu gehen, sonst kann es gegen Ebersbach richtig schwer werden, wie wir im Hinspiel gesehen haben“, gibt Wittenberg zu – weiß aber auch: „Die Rückkehrer werden unserem Spiel sicherlich gut tun, mehr Optionen schaffen“.

Die Ermstalhandballer befinden sich mit 10:8 Punkten und einem Spiel weniger als die Konkurrenz auf dem 5. Platz. Durch die recht ausgeglichene Punkteverteilung im oberen Tabellendrittel bliebe man durch einen Sieg gegen die HSG auf Tuchfühlung zur Spitzengruppe der Liga. „Ein Sieg ist das Ziel“, stellte auch Rückkehrer Brodbeck unter der Woche klar. Hierfür gilt es offensiv einen kühlen Kopf zu bewahren und ballsicher zu agieren, um die Gäste nicht zu Gegenstößen einzuladen.

Nicht zuletzt baut die junge Mannschaft wieder auf die laute und emotionale Unterstützung der Neuwiesenhalle. Gemeinsam mit den Zuschauern im Rücken soll am Samstag um 20 Uhr ein erfolgreiches Handballjahr 2020 seinen Anfang finden. Hierzu erhofft sich die Mannschaft ein volles Haus.

1. Pokal 2020

E-Jugend mit Platz 5 beim Dreikönigsturnier

 

Die Dettinger E-Jugend Handballer waren bereits beim Dreikönigsturnier in Neckartenzlingen im Einsatz.
Dabei ging es in der Vorrunde gegen den späteren Turniersieger Wolfschlugen, der JSG Urach/Grabenstetten, TSV Neckartenzlingen, TUS Metzingen 2 und dem TSV Köngen. Mit 3 Siegen und 2 Niederlagen waren 3 Teams punktgleich. Aufgrund des besseren Torverhältnisses konnten unsere Jungs den 2 Platz erreichen.
Nun ging es um Platz 4 gegen die JSG Echaz/Erms und den TV Plochingen. Leider wurde gegen die JSG etwas unglücklich gespielt, sodass am Ende eine Niederlage zu beklagen war. Im letzten Spiel sollten die Jungs noch einmal alles reinwerfen.
Gegen den starken Gegner aus Plochingen konnte am Ende ein knapper Sieg eingefahren und somit Platz 5 gesichert werden.
Die Jungs nahmen den Pokal voller Stolz mit nach Dettingen.

Es spielten:
Joshua Haug, Nico Weber, Noah Hiller, Florian Kürner, Gavin Häring, Sinan Gönül, Finn Kuttler

links: Trainer Holger Kramer, rechts: Co Trainer Fabian Kuttler

Weihnachtsgrüße

 

Liebe Handballfreunde,        
 

 

Das Jahr 2019 neigt sich dem Ende zu. Auch dieses Jahr wurde wieder mit Herz und Engagement in unserem Verein für den Sport, für unseren Nachwuchs und die große Sportlergemeinschaft gelebt und im Trainings- und Spielbetrieb viel geleistet.

Wir wünsche daher allen Mitgliedern, Sportlern, Trainern, Vorstandsmitgliedern, den aktiv mitarbeitenden Eltern, unseren Freunden, Gönnern und den Sponsoren des TSV Dettingen/Erms ein Frohes und Gesegnetes Weihnachtsfest, sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr 2020.

Unser herzlicher Dank gilt der gezeigten Vereinstreue, dem vielfältigen ehrenamtlichen Einsatz und der Unterstützung für den Verein im vergangenen Jahr.

Für die Weihnachtszeit wünschen wir allen „TSV lern“ Zeit für Ruhe, Harmonie und Wärme in der Familie, sowie für das neue Jahr 2020, vor allem Gesundheit, Glück und Zufriedenheit.

Herzliche Grüße

Handballabteilung TSV Dettingen/Erms

Hallenheft 2019/2020

Verpasse kein Spiel mehr, erfahre alles über unsere Mannschaften, die Jugendarbeit, den Förderverein und vieles mehr!

Du kannst das Hallenheft 2019/2020 auch bequem herunterladen.

… Download Hallenheft 2019/2020

Spielpläne / Tabellen

Spielpläne / Tabellen

Schiedsrichter-Ausbildung!

  • Du willst alle Regeln rund um das Handball kennen?
  • Du willst Handballspiele aus einer ganz neuen Perspektive sehen?
  • Du willst Verantwortung übernehmen, ein Spiel von Anfang bis Ende zu leiten und dabei einen fairen Ausgang gewährleisten?

… Download Schiedsrichterausbildung Flyer